Mittwoch, 26. April 2017

Liest auch Trump gern

Lustiges Bilderbuch
Mathe für Kinder
Hier klicken-als e-book
Hier bestellen-als Print






Lustiger Ratgeber/Mit Bestnoten von Lesern
Zerstreutes Wohnen für Ältere
Hier bestellen-als e-book und als Print

Happy Fake-day, Mr. President

Fotomontage: Heinz-Peter Tjaden
















Fake-News - können wir auch

Mit Fake-News hat Donald Trump seinen Fuß ins Weiße Haus gesetzt. Dort hat er es sich inzwischen ungemütlich gemacht. Noch ungemütlicher sind seine Twitter-News. So mancher fragt sich schon, was der 70-Jährige raucht. Das Schlimme ist: Trump raucht gar nicht!

Wer Trump nachmacht oder bei irgendwelchen Wahlen auch in Europa in Umlauf bringt, wird mit einem Twexit nicht unter zwei Jahren bestraft. Und mit diesem blog!


Hippie-Traum

Donald fällt von Golden Gate Bridge.
Kein Trump-Traum geht in Erfüllung

Und es begab sich zu einer Zeit, als die erste Tochter Amerikas in Berlin beim "Woman 20-Gipfeltreffen der mächtigen Frauen" der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, der niederländischen Königin Maxima und der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland ihre neue Schmuckkollektion vorstellte, dass ihr Vater von der Golden Gate Bridge fiel. Ins kalte Wasser geschubst wurde er von einem Gericht, das der Stadt San Francisco recht gab, als sie meinte, man könne die Einwanderung doch wohl keinesfalls verbieten oder mit einer Strafe des Geldentzuges aus Washington belegen.

Das allerdings hätte der Vater der ersten Tochter Amerikas durchaus ahnen können, denn schon vor 50 Jahren wusste ein gewisser Scott McKenzie, dass man Blumen im Haar tragen sollte, wenn man die Golden Gate Bridge betreten wolle.

Deshalb blieb es dabei, dass sich vor einem halben Jahrhundert so mancher Hippie-Traum erfüllte und seit fast 100 Tagen Amtszeit des Vaters der ersten Tochter Amerikas kein einziger Trump-Traum.